🎁Erhalten Sie Eine GRATIS Box Omega 3 Vegan DHA Für Jede Bestellung Über 50 CHF - Besuchen Sie Unseren Shop!
Suche
Schließen Sie dieses Suchfeld.

Nahrungsergänzungsmittel Stillen

Das Stillen ist eine wichtige und sensible Zeit im Leben einer Mutter und ihres Babys, in der die Ernährungsbedürfnisse besonders hoch sind. Plusbaby, das sich auf die Unterstützung der Präkonzeption, der Schwangerschaft und der Zeit nach der Geburt spezialisiert hat, bietet eine Reihe von vollständig veganen Nahrungsergänzungsmitteln ohne Farb- und Zusatzstoffe an, die das Wohlbefinden und die Gesundheit von Mutter und Baby fördern. Diese Produkte, die nach den neuesten wissenschaftlichen und medizinischen Forschungsergebnissen entwickelt wurden, garantieren eine optimale Qualität und eine hohe Bioverfügbarkeit der Nährstoffe und sorgen so für eine gesunde Laktation und eine optimale Erholung nach der Entbindung.

Entdecken Sie unsere Produkte

Die Bedeutung von Nährstoffen beim Stillen

Während des Stillens erhöht sich der Bedarf der Mutter an Nährstoffen wie Vitaminen, Kalzium und Omega-Fettsäuren. Plusbaby bietet Produkte wie +mumunsere Multivitaminpräparate zum Stillen und +omega 3 vegan,Sie sind auf diese grundlegenden Bedürfnisse zugeschnitten. Diese Nahrungsergänzungsmittel liefern die Nährstoffe, die für die Produktion einer reichhaltigen und nahrhaften Muttermilch und die Erhaltung der Gesundheit der Mutter unerlässlich sind.

Die Rolle von Nahrungsergänzungsmitteln in der Milchproduktion

Mütter stehen manchmal vor Herausforderungen wie einer unzureichenden Milchproduktion oder Schwierigkeiten mit der Laktation. Der Plusbaby Stilltee mit seiner Heilkräutermischung regt die Milchbildung an und fördert die Verdauung, wodurch auch Koliken des Säuglings gelindert werden. Diese natürlichen Inhaltsstoffe, wie Fenchel und Bockshornklee, werden empfohlen, um die Mutter nach der Geburt zu stärken und für eine reichliche Milchbildung zu sorgen.

Die Vorteile von Omega-Fettsäuren und anderen Nährstoffen

Die +omega 3 vegan, von Plusbaby, das reich an DHA aus Algen ist, ist entscheidend für die neurologische Entwicklung des Babys. Diese Fettsäuren spielen zusammen mit den Vitaminen D und Folsäure eine entscheidende Rolle für die Gesundheit der Mutter und die gesunde Entwicklung des Kindes und tragen zur kognitiven und visuellen Gesundheit des Säuglings bei.

Die Bedeutung von DHA-reichen Omega-3-Fettsäuren in der Stillzeit

Omega-3-Fettsäuren, insbesondere DHA (Docosahexaensäure), sind während der Stillzeit ein lebenswichtiger Nahrungsbestandteil. DHA ist für die Entwicklung des Gehirns und der Augen des Säuglings von entscheidender Bedeutung und spielt eine Schlüsselrolle bei ihrem kognitiven und visuellen Wachstum. Für stillende Mütter ist eine ausreichende Versorgung mit DHA entscheidend, da das DHA in der Muttermilch direkt mit der Ernährung der Mutter zusammenhängt. Hier kommt unser Produkt +omega 3 vegan von Plusbaby ins Spiel. Speziell für die Bedürfnisse von Frauen während der Schwangerschaft und Stillzeit entwickelt, liefert +omega 3 vegan eine reichhaltige, vegane Quelle von Omega-3-Fettsäuren. Dieses Nahrungsergänzungsmittel stellt sicher, dass stillende Mütter über den optimalen DHA-Spiegel verfügen, den sie benötigen, um die gesunde Entwicklung ihres Babys zu unterstützen. Mit der Wahl von +omega 3 vegan reich an DHA können Mütter sicher sein, dass sie ihrem Kind den bestmöglichen Start mit einem hochwertigen Produkt bieten, das unter Berücksichtigung ihrer einzigartigen Bedürfnisse und der ihres Babys entwickelt wurde.

Die Wahl des richtigen Nahrungsergänzungsmittels für das Stillen

Die Auswahl der richtigen Nahrungsergänzungsmittel für das Stillen ist lebenswichtig. Plusbaby bietet Produkte wie +mumSie enthalten spezifische Nährstoffe, die für das Wohlbefinden von Mutter und Kind wichtig sind. Unsere Kräutertees sind zusätzlich zu den Nahrungsergänzungsmitteln vorteilhaft, um die Entspannung zu fördern und die Milchproduktion zu unterstützen, und bieten so eine bequemere und effektivere Routine für stillende Mütter.

Die entscheidende Rolle von Folat 5-MTHF während der Stillzeit und die höhere Qualität von +mum

Das Folat 5-MTHF spielt eine entscheidende Rolle für die Gesundheit von Müttern während der Stillzeit. Diese am besten bioverfügbare und aktivste Form von Folat ist entscheidend für die DNA-Synthese und die Zellteilung, wodurch eine gesunde Entwicklung des Babys auch nach der Geburt gewährleistet wird. Besonders wichtig ist es während der Stillzeit, da es zur Produktion von Muttermilch beiträgt, die reich an essentiellen Nährstoffen ist, und so das Wachstum und die Entwicklung des Säuglings unterstützt. Da wir uns seiner Bedeutung bewusst sind, haben wir uns bei Plusbaby in unserem Produkt +mum für das Folat 5-MTHF anstelle der Standard-Folsäure entschieden. Diese Wahl spiegelt unser Engagement wider, die besten Inhaltsstoffe für das Wohlbefinden von Müttern und ihren Babys zu liefern. Das Folat 5-MTHF in +mum sorgt für eine maximale Aufnahme und Wirksamkeit und stellt sicher, dass Mütter in dieser entscheidenden Phase der Mutterschaft eine Ernährungsunterstützung von höchster Qualität erhalten.

Die Fortsetzung der Vitaminergänzung nach dem Stillen

Auch nach dem Aufhören des Stillens bleibt die Vitaminergänzung ein entscheidender Aspekt für die Gesundheit der Mutter. Fachärzte FMH für Gynäkologie und Geburtshilfe empfehlen, die Supplementierung mit Produkten wie +mum über einen Zeitraum fortzusetzen, der dem des Stillens entspricht. Diese Praxis hilft, die Nährstoffreserven der Mutter wiederherzustellen, die nach der Stillzeit erheblich verringert sein können. Nehmen wir als Beispiel eine Mutter, die sechs Monate lang gestillt hat. Es ist ratsam, dass sie +mum nach dem Ende der Stillzeit noch weitere sechs Monate lang einnimmt. Dadurch wird sichergestellt, dass ihr Körper die Vitamine und Mineralien erhält, die er braucht, um sich von der Stillzeit zu erholen und sein eigenes Wohlbefinden zu erhalten. Diese Nachsorge hilft, den Spiegel an Vitaminen und Mineralstoffen wie Eisen und Kalzium, die für ihre langfristige Gesundheit wichtig sind, auszugleichen, und sorgt für einen reibungslosen Übergang zu einer täglichen Routine nach dem Stillen.

Die Rolle von Hormonen und Heilpflanzen beim Stillen

Hormone wie Prolaktin und Oxytocin spielen beim Stillen eine entscheidende Rolle. Prolaktin regt die Milchproduktion an, während Oxytocin den Milchspendereflex fördert. Nahrungsergänzungsmittel wie der Plusbaby Stilltee enthalten pflanzliche Inhaltsstoffe wie Fenchel, Anis und Kümmel, die für ihre milchbildungsfördernden Eigenschaften bekannt sind und die Milchsekretion unterstützen. Diese Kräutertees bieten auch zusätzliche Vorteile wie die Verringerung von Koliken beim Säugling und die Verbesserung der mütterlichen Verdauung, wodurch die Bindung zwischen Mutter und Kind während des Stillens gestärkt wird.

Management des körperlichen und emotionalen Wohlbefindens während des Stillens

Das Stillen kann auch eine emotionale und körperliche Herausforderung darstellen. Natürliche Lösungen, wie die Verwendung einer Milchpumpe, können Müttern helfen, die Milchproduktion und -speicherung zu steuern, insbesondere in Zeiten eines Milchstaus oder wenn die Mutter wieder arbeiten geht. Darüber hinaus können Entspannungsübungen, unterstützt durch beruhigende Kräutertees und sanfte Übungen, bei der Stressbewältigung helfen und ein ruhigeres Stillerlebnis fördern. Ergänzungen wie +mum helfen, ein hohes Maß an Energie und Vitalität aufrechtzuerhalten, das für stillende Mütter wichtig ist, um die Anforderungen der Mutterschaft zu bewältigen.

Die Schweizer Stillempfehlungen

Die Schweizer Stillempfehlungen orientieren sich an denen von die Weltgesundheitsorganisation (WHO) und werden von den Schweizer Gesundheitsbehörden unterstützt, z. B. das Bundesamt für Gesundheit (BAG). Hier die wichtigsten Punkte dieser Empfehlungen:

  1. Exklusives Stillen bis zum 6. Monat : Es wird empfohlen, Babys in den ersten sechs Lebensmonaten ausschließlich mit Muttermilch zu stillen. Ausschließliches Stillen bedeutet, dass das Baby nur Muttermilch und keine anderen Flüssigkeiten oder Feststoffe, einschließlich Wasser, erhält.
  2. Graduelle Einführung von festen Nahrungsmitteln : Nach sechs Monaten sollten Sie bei fortgesetztem Stillen allmählich geeignete Beikost einführen. Diese Umstellung sollte schrittweise erfolgen und dem Rhythmus des Kindes angepasst werden, während das Stillen bis zum Alter von zwei Jahren oder darüber hinaus fortgesetzt wird, je nach den Bedürfnissen des Kindes und den Wünschen der Mutter.
  3. Bedeutung von Kolostrum : Kolostrum, die erste Milch, die direkt nach der Geburt produziert wird, ist für Neugeborene äußerst wohltuend. Es ist reich an Antikörpern und Nährstoffen, spielt eine entscheidende Rolle beim Schutz des Säuglings vor Infektionen und trägt zu seiner anfänglichen Entwicklung bei.
  4. Haut-zu-Haut-Kontakt : Der Haut-zu-Haut-Kontakt unmittelbar nach der Geburt und in den ersten Wochen wird sehr gefördert. Dieser Kontakt fördert das Stillen, stärkt die Mutter-Kind-Bindung und hilft bei der physiologischen Stabilisierung des Neugeborenen.
  5. Unterstützung beim Stillen : Die Schweizer Behörden betonen, wie wichtig es ist, das Stillen zu unterstützen, sei es durch Gesundheitsdienste, am Arbeitsplatz oder in der Gemeinde. Diese Unterstützung umfasst Informationen und Beratung zu Stilltechniken sowie zur Überwindung möglicher Schwierigkeiten.
  6. Flexibilität und Persönliche Entscheidungen : Obwohl das Stillen empfohlen wird, wird auch anerkannt, dass jede Situation einzigartig ist. Entscheidungen zum Stillen sollten respektiert werden, egal ob es sich um die Entscheidung zum Stillen, die Verwendung von Säuglingsnahrung oder eine Kombination aus beidem handelt.

Diese Empfehlungen sollen die Gesundheit und das Wohlbefinden von Säuglingen und ihren Müttern fördern, indem sie die Bedeutung des Stillens anerkennen und gleichzeitig die persönlichen Entscheidungen und individuellen Situationen respektieren.

Nahrungsmittel und Getränke, von denen während der Stillzeit abgeraten wird

Während der Stillzeit ist es für Mütter wichtig, sich ausgewogen und nährstoffreich zu ernähren, um ihre eigene Gesundheit und die ihres Babys zu gewährleisten. Von einigen Nahrungsmitteln und Getränken wird jedoch generell abgeraten oder sie sollten mit Vorsicht genossen werden:

 

  1. Alkohol : Es ist ratsam, während des Stillens auf Alkohol zu verzichten. Alkohol kann in die Muttermilch übergehen und das Baby beeinträchtigen. Wenn der Konsum von Alkohol unvermeidbar ist, sollten Sie mit dem Stillen einige Stunden warten.
  2. Koffein : Koffein, das in Kaffee, Tee, einigen Softdrinks und Schokolade enthalten ist, kann auch in die Muttermilch übergehen. Ein übermäßiger Koffeinkonsum kann das Baby unruhig machen oder seinen Schlaf stören. Es wird empfohlen, den Koffeinkonsum einzuschränken.
  3. Bestimmte Fische : Obwohl Fische eine gute Quelle für Omega-3-Fettsäuren und Proteine sind, sollten einige Fische mit hohem Quecksilbergehalt gemieden oder eingeschränkt werden. Zu diesen Fischen gehören Hai, Schwertfisch, Marlin und Tilefish. Fische wie Lachs, Forelle und Hering werden allgemein als sicher und vorteilhaft angesehen.
  4. Stark gewürzte oder scharf schmeckende Lebensmittel : Einige Babys reagieren möglicherweise empfindlich auf sehr scharfe oder geschmacksintensive Lebensmittel, die ihre Mutter zu sich genommen hat. Wenn das Baby nach dem Stillen gereizt wirkt oder Verdauungsstörungen hat, kann es hilfreich sein, die Ernährung zu überprüfen.
  5. Milchprodukte (in einigen Fällen) : Wenn das Baby Anzeichen einer Allergie oder Unverträglichkeit zeigt (wie Koliken, Ekzeme oder Verdauungsstörungen), kann es ratsam sein, Milchprodukte in der Ernährung der Mutter einzuschränken oder zu vermeiden.
  6. Mögliche Allergene : Wenn es in der Familie Nahrungsmittelallergien gibt, könnten einige häufige Allergene wie Nüsse, Soja oder Eier das Baby potenziell beeinträchtigen.

 

Es ist immer ratsam, eine medizinische Fachkraft für eine persönliche Beratung zur Ernährung während der Stillzeit aufzusuchen, vor allem, wenn spezifische Bedenken hinsichtlich der Gesundheit des Babys bestehen.

Zusätzliche Überlegungen für stillende Mütter

Zusätzlich zur Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln ist die Aufrechterhaltung einer ausgewogenen Ernährung, die reich an Proteinen, Obst und Gemüse ist, von entscheidender Bedeutung. Außerdem ist es wichtig, vor Beginn einer Supplementdiät einen Gesundheitsexperten zu konsultieren, insbesondere bei bestimmten medizinischen Bedingungen oder bei der Einnahme von Medikamenten.

Neben der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln ist es für stillende Mütter von entscheidender Bedeutung, eine ausgewogene Ernährung mit viel Eiweiß, Obst und Gemüse sowie eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr beizubehalten. Außerdem ist es wichtig, vor Beginn einer Supplementierungsdiät mit einem Gesundheitsexperten zu sprechen, insbesondere wenn die Mutter bereits andere Medikamente einnimmt oder bestimmte medizinische Bedingungen hat.

Stillen ist ein entscheidender Schritt für Mutter und Kind

Das Stillen ist eine grundlegende Phase für die Gesundheit und Entwicklung des Babys sowie für das Wohlbefinden der Mutter. Ein auf das Stillen abgestimmtes Nahrungsergänzungsmittel kann in dieser Phase einen wichtigen Beitrag leisten, indem es die Nährstoffe liefert, die für eine gesunde Laktation und ein erfolgreiches Stillen erforderlich sind. Mit der Wahl des richtigen Nahrungsergänzungsmittels und einer ausgewogenen Ernährung können Mütter den bestmöglichen Start für ihre Babys gewährleisten.

IHR WARENKORB
0